Lernen durch Lehren – Wie wird das organisiert?

In Arbeitsgemeinschaftsstunden oder Schülerarbeitsstunden wird das Lernen durch Lehren organisiert Die Organisation der "Lernen durch Lehren"- Stunden findet in den Schulen statt.

Es hat sich herausgestellt, dass sich die Schüler am besten selbst einen Partner suchen, dem sie helfen können. Beim Beobachten lernen die ehrenamtlichen Betreuer dann die Stärken und Vorieben der Schüler kennen. Wenn sich dann Eltern melden, deren Kinder Hilfe brauchen oder Schüler, dann ist schnell ein passender Helfer bei der Hand.

Die Schule stellt die Räume zur Verfügung. An der Bröndby-Schule und an der Otto-von-Guericke Schule Wilmersdorf trafen sich die lernenden und lehrenden Schüler in einer AG (Arbeitsgemeinschaft)-stunde pro Woche. (Bericht 1, 2, 3,4). Außerdem besteht die Möglichkeit sich in den SAS- (Schülerarbeitsstunden)  oder Freistunden zu verabreden. Fragen, die offen bleiben, werden für die ehrenamtlichen Lehrer aufgeschrieben und in Pausen oder in der Whatsappgruppe beantwortet. Die Schüler und Schülerinnen, die lernen oder helfen wollen, werden auf Elternabenden und bei Klassenvorträgen geworben .