Powerhalse e.V. – Wer wir sind und was wir wollen

Das Schuljahr 2014/2015 war dadurch geprägt, dass die Vorsitzende endlich die Powerhalse können wollte. Wie das gelang, ist in "10.000 km bis zur Powerhalse" nachzulesen (ISBN 978-3-7375-7602-4). 10 Schüler einer 9. und ein Schüler einer 10. Klasse kamen mittwochs regelmäßig. Sie sammelten so viele Gutscheine, dass sie sie zusammen einlösten gegen Klettern, Bowling, Go-Kartfahren, Tennis spielen und Herthaspielbesuche. 

Das Schuljahr 2013/2014 war super: Bis zu 50 Schüler halfen sich an 2 Tagen in der Woche beim Lernen. Die Helfer lösten die Gutscheine ein gegen Tennisspielen, Klettern, Bowling, Gokart fahren und gingen zu Spielen von HerthaBSC, drei Schüler verreisten in den Sommerferien mit den ehrenamtlichen Mitarbeitern nach Usedom. Insgesamt waren 9 Menschen auf dem Wasser

Das Buch "Fördern, Lernen durch Lehren, Methoden fürs Partnerlernen" ist raus (epubli, ISBN 978 3844242102). Nun kann jeder jedem helfen! Und Eltern können sich die Nachhilfekosten sparen.

Wir sind seit 2012 gemeinnützig! Gespendet werden kann über betterplace.org oder direkt auf das auf dem Flyer angegebene Konto. Wir sind auf der Spendenliste der Gerichte verzeichnet. 2013 gewannen wir Herrn Böcker für die Tennisstunden und Herrn Halbmann-Rode für Badminton. Go-Kart fahren und Klettern.

 

 

 

 

Hier nun - wer wir sind und was wir wollen?

Wir sind Lehrerinnen und Windsurferinnen.

Die Powerhalse ist ein fortgeschrittener Move, bei dem ohne Schwung zu verlieren umgedreht wird.

Wir wollen eine Kehrtwendung im Lernen. Schüler lernen mit „Lernen durch Lehren“ LdL und SOL [selbst organisiertes Lernen] (Erfolg) anders. Sie belehren sich. Der Lernende bekommt einen Lerngutschein, den er nach erfolgreichem Lernen an den Lehrenden weitergibt.

Die Lerngutscheine tauschen die Lehrenden gegen Wassersport - insbesondere gegen Windsurfen (Bericht vom Schnupperkurs). Unser Traum ist, dass die Jugendlichen den wunderbaren Zustand des Gleitens im Trapez und die Powerhalse erleben.  Stand 2012: Zwei Schüler haben es geschafft! (das Gleiten).

Das nicht konkurrenzorientierte Windsurfen garantiert schnellen Erfolg. Die Schüler gewinnen beim Lehren Selbstachtung. Lernen durch Lehren,  LdL, wurde von Jean-Pol Martin begründet und wird von Joachim Grzega weiterentwickelt.